Jugendherbergen teils weiter zu: Vorbuchungen für 2021

Düsseldorf/Hagen (dpa/lnw) - Wegen der Coronavirus-Pandemie öffnen zahlreiche Jugendherbergen in NRW in diesem Jahr nicht mehr. Im Rheinland seien von den 33 Häusern zehn zu, in Westfalen-Lippe seien von 29 Häusern zwölf geschlossen, teilten die beiden Landesverbände des Deutschen Jugendherbergswerks am Montag in Düsseldorf und Hagen mit. Wegen der Pandemie seien viele Klassenfahrten abgesagt worden. Schulklassen gehören aber zu den Hauptkunden der Herbergen. Die Vorbuchungen für das kommende Jahr sähen aber sehr gut aus, berichteten beide Landesverbände.

Die Jugendherbergen im Rheinland meldeten für 2019 erneut mehr als eine Million Übernachtungen. Seit 2013 sei jedes Jahr die Millionengrenze überschritten worden.

SOCIAL BOOKMARKS