Junge Lebensretterinnen aus Schwerte schwimmen Weltrekord

Osnabrück (dpa/lnw) - Eine Frauenstaffel aus Schwerte hat bei den Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen der DLRG-Jugend in Osnabrück einen Weltrekord aufgestellt. Bei der 4 x 50 Meter Rettungsstaffel schwammen die jungen Frauen in 2:04,77 Minuten neuen Rekord. In der Staffel übernimmt jede Schwimmerin eine andere Disziplin, sagte ein DLRG-Sprecher am Sonntag. Dazu zählen beispielsweise Retten mit und ohne Hilfsmittel im Wasser und Hindernisschwimmen. Weltrekordzeit schwammen auch die Jungen aus dem Halle-Saale-Kreis, die in 1:39,92 Minuten anschlugen. Mehr als 2000 junge Rettungsschwimmer nahmen an den Meisterschaften am Wochenende teil. In fünf Altersklassen wurden die Deutschen Meister sowie die besten Teams ermittelt.

Deutsche Meisterschaften im Rettungsschwimmen

SOCIAL BOOKMARKS