Jungen Mann nach Discobesuch lebensgefährlich verletzt

Dortmund (dpa/lnw) - Ein 19-Jähriger aus Hagen ist nach einem Discobesuch in Dortmund von einer Gruppe junger Männer überfallen und lebensgefährlich verletzt worden. Dem Überfall ging in der Nacht zum Donnerstag ein Streit an einer Vororthaltestelle voraus. Dort hatte sich der Hagener, zu diesem Zeitpunkt noch in Begleitung mehrere Freunde, mit einem anderen jungen Mann gestritten. Nachdem sich die Streithähne am Hauptbahnhof zufällig wiedertrafen, trommelte der andere junge Mann offenbar Freunde zusammen. In der Nähe des Bahnhofs griff die Gruppe den Hagener und einen Begleiter an. Einer von ihnen stach zu, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte.

Mitteilung Staatsanwaltschaft

SOCIAL BOOKMARKS