Junger Mann sticht sich bei Polizeieinsatz nieder - Lebensgefahr

Würselen (dpa/lnw) - Ein 18-Jähriger hat sich während eines Polizeieinsatzes in Würselen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Nach Polizeiangaben von Freitag stach er sich in Brust und Hals. Die Hintergründe seien noch nicht geklärt. Der Mann hatte seinen Vater im Streit und später auch die alarmierten Beamten mit dem Messer bedroht. Während die Beamten versuchten, den Mann zu beruhigen, stach er sich in Brust und Hals und brach zusammen. Die Angehörigen seien geschockt und würden seelsorgerisch betreut.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS