Kabeldiebe legen Stromversorgung in Innenstadt von Velbert lahm

Velbert (dpa/lnw) - Kabeldiebe haben die Stromversorgung in der Innenstadt von Velbert (Kreis Mettmann) für rund 20 Minuten lahmgelegt. Ursache für den Ausfall am Mittwochnachmittag sei der versuchte Diebstahl in einem leerstehenden Kaufhaus gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Was die Täter anscheinend nicht wussten: Zwar ist das Gebäude selbst vom Stromnetz getrennt - ein 10000-Volt-Kabel, das zur Versorgung der Innenstadt beiträgt, läuft aber noch durch die Trafostation des Hauses. Bei dem Versuch, dieses Kabel zu durchtrennen, sei es zum Kurzschluss gekommen. Die Täter könnten sich laut Polizei bei dem Vorfall erheblich verletzt haben. Sie waren aber nicht aufzufinden.

Mitteilung der Polizei

Mitteilung der Stadtwerke Velbert

SOCIAL BOOKMARKS