Kachelmann und sein Ex-Verteidiger streiten um Geld

Köln (dpa) - Der vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochene Wettermoderator Jörg Kachelmann und sein früherer Strafverteidiger Reinhard Birkenstock streiten um Geld. Kachelmann (54) hatte Birkenstock mitten im Prozess im November 2010 überraschend entlassen. Nun fordert der Moderator in einem Zivilverfahren in Köln rund 37 500 Euro Honorar zurück, das Birkenstock über die vereinbarten 250 000 Euro hinaus zu viel erhalten habe, berichteten «Bild» und «Express» am Dienstag. Der beklagte Birkenstock hingegen berechnet insgesamt 441 000 Euro für seine Dienste und verlangt von Kachelmann Nachzahlungen. Birkenstocks Anwalt bestätigte die Berichte der Nachrichtenagentur dpa.

SOCIAL BOOKMARKS