Kälte lässt Apotheker-Kassen klingeln

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grippe- und Erkältungswelle hat im grimmig-kalten Februar für klingelnde Kassen bei den Apotheken in Nordrhein-Westfalen gesorgt. Mit dem Verkauf von Medikamenten sowie orthopädischen und kosmetischen Artikeln machten die Apotheker 4,5 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahresmonat. Unter Berücksichtigung von Preissteigerungen betrug das Plus 2,7 Prozent. Im Einzelhandel insgesamt stagnierte der Umsatz in Nordrhein-Westfalen nahezu, wie das Statistische Landesamt in Düsseldorf am Dienstag berichtete.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS