Kampfsportler schlägt Einbrecher in die Flucht

Köln (dpa/lnw) - Drei Einbrecher sind in Köln kürzlich an den Falschen geraten. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten sie versucht, bei einem 36 Jahre alten Kampfsportler einzubrechen. Der verletzte nach eigener Schilderung zwei von ihnen erheblich, ehe das Trio flüchtete. Die Einbrecher hatten den Kampfsportler in der Nacht zu Montag geweckt, als sie dessen Wohnungstür aufhebelten. Noch im Flur kam es zu einem Handgemenge zwischen dem 36-Jährigen und zwei Einbrechern. Dabei stieß der Kampfsportler einen der Männer mit dem Kopf ins Gesicht, einem anderen brach er vermutlich den Arm. Die Polizei fahndet nun nach den glücklosen Einbrechern.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS