Kanu-WM 2019: Szeged statt Duisburg

Duisburg (dpa) - Duisburg hat mit seiner Bewerbung um die WM der Rennsport-Kanuten 2019 keinen Erfolg gehabt. Wie der Deutsche Kanu-Verband am Montag mitteilte, gehen die Titelkämpfe in vier Jahren ins ungarischen Szeged. Nachdem von den ursprünglich vier Bewerbern Moskau und Montreal nach der Bewertung durch das technische Komitee des Weltverbandes ihre Bewerbung zurückgezogen hatten, waren nur Duisburg und Szeged geblieben.

Duisburg hatte trotz der kurzfristigen Übernahme der WM 2013 und der damit verbundenen relativ kurzen Zeitspanne für eine erneute Bewerbung 2019, wieder seinen Hut in den Ring geworfen. Mit einer Stimme Vorsprung bei zwei Enthaltungen erhielt letztendlich Szeged den Zuschlag.

Duisburg war bereits Gastgeber der Rennsport-Titelkämpfe in den Jahren 1979, 1985, 1997, 2007 und eben zuletzt 2013. In Szeged wurde zuletzt 2011 um WM-Ehren gepaddelt. In diesem Jahr finden die Weltmeisterschaften im August in Mailand statt.

Mitteilung Verband

SOCIAL BOOKMARKS