Karfreitag in NRW: Italienische Passionsspiele und Halden-Kreuzweg

Bottrop/Wuppertal (dpa/lnw) - In zahlreichen Prozessionen gedenken Christen in Nordrhein-Westfalen am Karfreitag des Todes von Jesus Christus am Kreuz. In Bottrop etwa pilgern die Gläubigen schon zum 20. Mal über den Kreuzweg auf die Halde Prosper-Haniel. Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck wird am Gipfelkreuz eine Predigt halten.

In Wuppertal stellen Mitglieder der Katholischen Italienischen Gemeinde in bunten Kostümen und ihrer Muttersprache den Leidensweg Christi in einer Prozession nach. Die Gemeinde führt ihre «Passione Vivente» bereits zum 34. Mal auf - in diesem Jahr unter der Losung «Jesus, der sich selbst hingibt».

Einladung Bistum Essen

Passione Vivente Wuppertal

SOCIAL BOOKMARKS