Karl Lauterbach: «Krachende Niederlage» für seine Partei
DPA
Karl Lauterbach (SPD). Foto: Wolfgang Kumm/Archiv
DPA

Berlin (dpa) - Die SPD in Nordrhein-Westfalen hat nach den Worten des stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, ihre «Wahlziele nicht erreicht». In der ARD sagte er am Sonntagabend: «Es ist eine krachende Niederlage, und wir werden lange brauchen, bis wir das analysiert haben.» Allerdings habe die Wahl in NRW nichts mit der bevorstehenden Bundestagswahl zu tun. «Hier ist über die Landespolitik abgestimmt worden, nicht über die Bundespolitik», sagte Lauterbach.

SOCIAL BOOKMARKS