Karl Lauterbach verteidigt Bundestags-Direktmandat
DPA
Karl Lauterbach. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv
DPA

Leverkusen/Köln (dpa/lnw) -  SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach hat sein Direktmandat im Bundestag verteidigt. Bei der Wahl am Sonntag kam der 54-Jährige im Wahlkreis Leverkusen-Köln IV auf 38,5 Prozent der Erststimmen. Bei der vergangenen Bundestagswahl 2013 hatte er 41,3 Prozent erhalten. Am Sonntag lag er 11,8 Prozentpunkten vor CDU-Mann Helmut Nowak, der auf 26,7 Prozent kam. Der Mediziner Lauterbach ist seit 2005 direkt gewählter Abgeordneter im Bundestag.

SOCIAL BOOKMARKS