Karlsruhe übernimmt nach Remis Tabellenführung

Karlsruhe (dpa/lnd) - Der Karlsruher SC hat am Samstag trotz eines torlosen Remis gegen Arminia Bielefeld die Tabellenführung der 3. Fußball-Liga erobert. Während der bisherige Spitzenreiter VfL Osnabrück in Erfurt (1:2) patzte, ließ der KSC vor 11 460 Zuschauern gegen die Ostwestfalen trotz schlechter Platzverhältnisse nichts mehr anbrennen. Einziger Wermutstropfen war die Gelb-Rote Karte für Stürmer Danny Blum (90.+2.) wegen wiederholten Foulspiels wenige Sekunden vor dem Abpfiff. Damit ist der KSC seit nunmehr 14 Spielen in Serie ungeschlagen.

Zuvor hatten beide Mannschaften bei strömendem Regen in der ersten Spielhälfte nur schwer in die Partie gefunden. Allerdings konnte der KSC durch Rouwen Hennings (51.), Silvano Varnhagen (53.), Hakan Calhanoglu (53./62.) und Daniel Gordon (78.) den Druck noch deutlich erhöhen, während Bielefeld lediglich durch Konter gefährlich wurde. In der letzten Sekunde des Spiels rettet Torhüter Dirk Orlishausen nach einem Freistoß des Bielefelders Marc Lorenz das Unentschieden und die Tabellenführung mit einer Glanzparade.

SOCIAL BOOKMARKS