Karstadt streicht Unterhaltungselektronik

Essen (dpa) - Die Warenhauskette Karstadt dünnt ihr Warenangebot aus. «Wir hatten zu lange ein viel zu breites Sortiment», sagte Firmenchef Andrew Jennings der «Financial Times Deutschland» (Mittwoch). Konkret sollen innerhalb von 18 Monaten die Unterhaltungselektronik-Abteilungen aufgelöst werden. Außerdem will Karstadt das Modesortiment verkleinern. Die Buchabteilungen in den Karstadt-Häusern kämen auf den Prüfstand. Die für das Warenhausgeschäft wichtige Wintersaison sei wegen des insgesamt warmen Wetters «extrem schwierig» verlaufen, sagte Jennings. «Dieses Jahr wird ein hartes Jahr, keine Frage», sagte er.

«FTD»-Bericht online

Karstadt-PM zur stärkeren Spezialisierung

SOCIAL BOOKMARKS