Kind läuft auf Straße und wird lebensgefährlich verletzt

Hüllhorst (dpa/lnw) - Ein vierjähriger Junge ist in Hüllhorst (Kreis Minden-Lübbecke) vor ein Auto gelaufen und lebensgefährlich verletzt worden. Der Junge sei am Freitag mit mehreren Freunden unterwegs gewesen. Als sich ein 19-jähriger Autofahrer der Gruppe genähert habe, sei der Vierjährige plötzlich auf die Fahrbahn gerannt, teilte die Polizei am Samstag mit. Er wurde von dem Wagen zu Boden geschleudert und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS