Kind nach Brand in Lebensgefahr

Aachen (dpa/lnw) - Bei einem Brand in Aachen ist am Dienstag ein vierjähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Abend berichtete, hatten Anwohner einen lauten Knall gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Die hätten das kleine Mädchen zwar aus einem brennenden Haus holen und reanimieren können. Es schwebte aber auch im Klinikum noch in Lebensgefahr. Die Ursachenforschung dauerte am Abend noch an, ob es sich um eine Explosion handelte, war noch unklar.

SOCIAL BOOKMARKS