Kindergartenkind an Tuberkulose erkrankt

Arnsberg (dpa/lnw) - Im sauerländischen Arnsberg müssen sich rund 120 Kinder und Erwachsene vorsorglich auf Tuberkulose untersuchen lassen. Bei einem dreijährigen Kindergartenkind war am Montag eine offene Lungentuberkulose festgestellt worden, berichtete das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises am Dienstag. Deshalb sollen unter anderem alle 68 Kinder sowie die Erzieherinnen des Kindergartens getestet werden. Das Kind habe sich vermutlich bei einem bereits zuvor erkrankten Familienmitglied angesteckt.

Die Infektion des Kindes war durch eine Reihenuntersuchung nach Entdeckung des ersten Falles entdeckt worden. Das Gesundheitsamt betonte, dass die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung vor allem durch erkrankte Kindern äußerst gering sei.

SOCIAL BOOKMARKS