Kirche erfüllt letzten Wunsch von kleinem Borussia-Dortmund-Fan

Dortmund (dpa) - Der Streit um das Grabmal für einen an Krebs gestorbenen kleinen Borussia-Dortmund-Fan ist beigelegt. Am Dienstagabend einigten sich die Angehörigen des Neunjährigen mit der Kirche. Der Junge Jens Pascal hatte sich kurz vor seinem Tod einen Grabstein mit Fußball und BVB-Emblem gewünscht. Der Kirchenvorstand einer katholischen Gemeinde aus Dortmund hatte das Grabmal abgelehnt, weil ihm die christliche Symbolik fehlte. Nach monatelangem Ringen kam jetzt ein Kompromiss zustande: Jetzt werde der Ball mit BVB-Symbolen auf dem Boden montiert. Die Stele bekomme ein christliches Symbol, sagte Kirchensprecher Michael Bodin.

SOCIAL BOOKMARKS