Klarstellung: SPD rüttelt nicht am «Turbo-Abitur»

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die SPD-Fraktion will nicht am «Turbo-Abitur» nach acht Jahren Gymnasium (G8) rütteln und prüft - entgegen einer anderslautenden Äußerung - auch keinen «Plan B». Das stellte der nordrhein-westfälische Fraktionschef Norbert Römer am Mittwoch klar und rückte damit Angaben seiner Stellvertreterin Eva-Maria Voigt-Küppers zurecht. «Es gibt in der SPD-Landtagsfraktion weder Pläne noch Beschlüsse, das Abitur nach acht Jahren an Gymnasien infrage zu stellen oder gar abzuschaffen», betonte Römer in einer Mitteilung. Voigt-Küppers hatte am Dienstag vor Journalisten gesagt, die Regierungsfraktion wolle über einen «Plan B» nachdenken, falls die versprochenen Entlastungen zum «Turbo-Abitur» ausblieben.

Entlastungen für G8

SOCIAL BOOKMARKS