Köln gewinnt erstes DEL-Finale - 4:2 gegen Ingolstadt

Köln (dpa) - Die Kölner Haie haben das erste Finalspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen. Der Meister von 2002 setzte sich am Donnerstagabend mit 4:2 (0:0, 3:2, 1:0) gegen den ERC Ingolstadt durch und ging somit in der best-of-seven-Serie in Führung. Vor 15 167 Zuschauern in der Kölner Arena erzielten Robert Collins (35./38. Minute), Philip Gogulla (36.) und Christopher Minard (44.) die Tore für die Haie. Gregory Claaßen (38.) und Robert Sabolic (40.) trafen für Ingolstadt. Mit fünf Treffern in fünf Minuten verlief das Duell vor allem im zweiten Drittel turbulent. Das zweite Spiel findet am Samstag (17.45 Uhr) in Ingolstadt statt.

Statistik

SOCIAL BOOKMARKS