Köln verliert Pokalspiel in Freiburg 1:2

Freiburg (dpa) - Ein früher Doppelschlag hat dem SC Freiburg den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals beschert. Binnen weniger als 60 Sekunden trafen erst Anthony Ujah (17.) mit einem Eigentor und dann Vladimir Darida (18.) zum 2:1 (2:0) gegen den 1. FC Köln. Die Breisgauer erreichten damit am Dienstagabend zum dritten Mal seit 2005 die Runde der letzten Acht. Die Chance zu einem höheren Erfolg für den Vorletzten der Fußball-Bundesliga vergab vor 18 800 Zuschauern der Tscheche Darida, der mit einem Foulelfmeter an FC-Keeper Timo Horn scheiterte (65.).

SOCIAL BOOKMARKS