Köln zeigt alle Schlüsselbilder des Malers James Rosenquist
DPA
Das Bild "President Elect" des Pop-Art-Malers Rosenquist im Museum Ludwig in Köln. Foto: Oliver Berg
DPA

Köln (dpa) - Acht Monate nach dem Tod des Pop-Art-Malers James Rosenquist (1933-2017) präsentiert das Kölner Museum Ludwig jetzt eine große Retrospektive mit sämtlichen Schlüsselbildern des Künstlers. Das Museum of Modern Art hat sogar «F-111» ausgeliehen, das «Guernica der 60er Jahre»: Hauptmotiv ist der Jagdbomber F-111, den Rosenquist auf verstörende Weise mit Bildern des amerikanischen Alltagskonsums kombiniert. Das Gemälde, das den Betrachter von allen Seiten umschließt, ist eine Kritik an Aufrüstung und Krieg. Rosenquist hat das Konzept der Ausstellung und die Auswahl der Bilder noch selbst begleitet.

SOCIAL BOOKMARKS