Kölner Behörde genehmigt Aldi-Fernbuslinien

Köln (dpa/lnw) - Gerade rechtzeitig vor dem für Freitag geplanten Start der Aldi-Fernbusse hat die Kölner Bezirksregierung die Fernbuslinien genehmigt. Fünf Genehmigungen seien dem Unternehmen Univers Busservice GmbH erteilt worden, das für Aldi fährt. Genehmigt wurden die Strecken Bonn-Berlin, Bonn-Hamburg, Köln-Frankfurt/Main, Köln-Nürnberg sowie Köln-Stuttgart. Die Genehmigungen sind ab dem 19. April 2013 für zehn Jahre wirksam. Die Bezirksregierung Köln ist zuständig für die Genehmigung von Busverbindungen, deren Startpunkt im Kölner Regierungsbezirk liegt. Momentan sei die Bezirksregierung daneben an rund 25 weiteren Verfahren beteiligt, da eine oder mehrere Haltestellen im Kölner Regierungsbezirk liegen.

SOCIAL BOOKMARKS