Kölner Bistro-Betreiber sticht auf Gast ein

Köln (dpa/lnw) - Der Betreiber eines Kölner Bistros hat nach Erkenntnissen der Ermittler auf einen Gast eingestochen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, konnte das 37 Jahre alte Opfer trotz blutender Wunde selbst ein nahe gelegenes Krankenhaus aufsuchen. Lebensgefahr bestand bei dem Mann nicht. Der 57 Jahre alte Wirt wurde festgenommen.

Den Ermittlern zufolge wollte er den 37-Jährigen in der Nacht auf Montag aus der Gaststätte im rechtsrheinischen Köln-Porz-Urbach werfen, weil dieser bereits Hausverbot hatte. Nachdem der 37-Jährige auch die Ehefrau des Wirts beleidigte, kam es zum Streit. Gegen den Wirt wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Eine Mordkommission ermittelt.

Mitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS