Kölner Dom bleibt offen: «Weit unter 1000 Menschen»
DPA
Der Kölner Dom bei Nacht. Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv
DPA

Köln (dpa) - Der Kölner Dom kann nach Angaben eines Sprechers vorerst trotz der Coronavirus-Ausbreitung ohne Einschränkungen offen bleiben. «Aktuell halten sich im Dom sowohl zu touristischen Zeiten als auch zu den Gottesdienstzeiten weit unter 1000 Menschen auf», teilte Domsprecher Markus Frädrich am Montag mit. «Zu den regulären Öffnungszeiten müssen wir deshalb aus den aktuellen Empfehlungen keine Konsequenzen ziehen.» Für kommende Großveranstaltungen und große Gottesdienste am Dom werde man die weitere Entwicklung abwarten. Der Dom werde den Empfehlungen des Kölner Gesundheitsamtes auch kurzfristig Folge leisten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte empfohlen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern in Nordrhein-Westfalen abzusagen.

Schon seit zehn Tagen bleiben im Dom die Weihwasserbecken leer, um das Ansteckungsrisiko zu verringern. Außerdem sollen sich die Gottesdienstbesucher beim Friedensgruß nicht mehr die Hand reichen.

SOCIAL BOOKMARKS