Kölner Haie stellen Shawn Lalonde vom Spielbetrieb frei
DPA
Shawn Lalonde von Köln. Foto: Tobias Hase/Archiv
DPA

Köln (dpa/lnw) - Die Kölner Haie und Shawn Lalonde gehen getrennte Wege. Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Dienstag mitteilte, wurde der 27 Jahre alte kanadische Verteidiger mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb freigestellt. «Wir haben die Spielpause genutzt, um den bisherigen Saisonverlauf zu analysieren. Wir können nur Spieler gebrauchen, die sich voll und ganz mit der Haie-Organisation identifizieren und unsere Kernwerte respektieren», kommentierte Haie-Sportdirektor Mark Mahon die Entscheidung am Ende der Olympia-Pause.

Der eigentlich bis 2019 vertraglich gebundene Lalonde war von Trainer Peter Draisaitl wegen mangelnder Einstellung zwei Mal auf die Tribüne verbannt worden und hatte sich dem Vernehmen nach uneinsichtig gezeigt. Er spielt seit der Saison 2015/16 für die Kölner Haie und bestritt insgesamt 165 Partien.

SOCIAL BOOKMARKS