Kölner Rosenmontagszug gestartet

Köln (dpa/lnw) - Unter grauem Himmel hat sich am Vormittag der Kölner Rosenmontagszug in Bewegung gesetzt. Mit 150 Wagen und 7,5 Kilometern Länge ist es der größte Karnevalszug in Deutschland. Fast 13 000 Teilnehmer laufen mit, über 100 Kapellen und mehr als 500 Pferde. Die Leitung des Zuges liegt in Händen des Bestattungsunternehmers Christoph Kuckelkorn. Das Motto lautet diesmal «Zokunf - mer spingkse wat kütt» (Zukunft - wir schauen, was kommt).

Der Zug rollt zunächst durch die Severinstorburg, eines der mittelalterlichen Stadttore Kölns, und schlängelt sich dann über die enge Severinstraße durch die Südstadt, bekannt als Heimatrevier von BAP-Sänger Wolfgang Niedecken. Auf den Persiflage-Wagen greifen die Kölner diesmal unter anderem die Krim-Krise und den NSA-Überwachungsskandal auf.

Der Kölner Rosenmontagszug

SOCIAL BOOKMARKS