Kölner zu Deutschlands jüngstem Bischof geweiht

Hamburg/Köln (dpa/lnw) - Der Kölner Stefan Heße ist in Hamburg zum Bischof geweiht worden. Gut sieben Wochen nach der Ernennung durch Papst Franziskus wurde Heße (48) am Sonnabend im Mariendom in sein Amt eingeführt. Während der Liturgie nahm Heße die Zeichen des bischöflichen Amtes entgegen: Bischofsstab, Mitra, Bischofsring und Brustkreuz. Mit 48 Jahren ist Heße der jüngste katholische Bischof in Deutschland. Er tritt die Nachfolge von Werner Thissen an, der im Frühjahr 2014 mit 75 Jahren aus Altersgründen aus dem Amt schied.

Erzbistum Hamburg

SOCIAL BOOKMARKS