Kohlenmonoxid in Wohnung - Frau tot

Dortmund (dpa/lnw) - Eine 72 Jahre alte Frau ist am Dienstag in Dortmund möglicherweise durch Kohlenmonoxid ums Leben gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Verwandte hatten die Frau tot aufgefunden und Rettungskräfte alarmiert, wie die Feuerwehr am Abend berichtete. Messungen hätten eine «nicht unerhebliche» Konzentration von Kohlenmonoxid (CO) ergeben, sagte ein Feuerwehrsprecher. Das ganze Haus wurde evakuiert. Dennoch erlitten 15 Menschen Verletzungen durch das nicht wahrnehmbare Gas, sieben von ihnen müssen in einer Druckkammer behandelt werden. Das Einatmen von CO kann schnell tödlich sein. Die Todesursache bei der 72-Jährigen stand allerdings am Abend noch nicht fest. Die Feuerwehr ließ vorsorglich die Heizungsanlage abschalten.

Erst am vergangenen Donnerstag waren in Hamm zwei Brüder an einer CO-Vergiftung gestoben, fünf weitere Mitglieder ihrer Familie wurden verletzt.

Mitteilung der Feuerwehr

SOCIAL BOOKMARKS