Kohlenmonoxidvergiftung: Zwei Tote in Recklinghausen gefunden

Recklinghausen (dpa/lnw) - Ein 63 Jahre alter Mann und eine 64 Jahre alte Reinigungsfrau sind am Mittwochabend tot in einem Recklinghausener Wohnhaus gefunden worden. Todesursache war wahrscheinlich eine Kohlenmonoxid-Vergiftung durch eine defekte Gasheizung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach Angaben der Feuerwehr lag der Kohlenmonoxidgehalt in dem Haus 20 mal höher als der zulässige Grenzwert.

Ein Passant hatte die tote Reinigungsfrau von außen durch ein Fenster im Erdgeschoss liegen gesehen und die Rettungskräfte alarmiert, teilte die Polizei mit. Die Heizung befindet sich im Keller. Kohlenmonoxid ist ein geruchs- und geschmackloses Atemgift, das in geschlossenen Räumen in kurzer Zeit zum Tod führen kann. Das Haus wurde gesperrt, nach den Messungen soll entschieden werden, wann das Haus wieder betreten werden kann. Die Entscheidung, ob die Opfer obduziert werden sollen, liegt bei der Staatsanwaltschaft Bochum.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS