Konkurrenz Petitionsplattform: Weniger Eingaben an den Landtag

Düsseldorf (dpa/lnw) - Private Petitionsplattformen im Internet machen dem Petitionsausschuss im nordrhein-westfälischen Landtag zunehmend Konkurrenz. Mit 1683 Petitionen erreichten im ersten Halbjahr 2014 deutlich weniger Gesuche die Abgeordnete als früher, berichtete die stellvertretende Ausschussvorsitzende Inge Howe (SPD) am Freitag. Zum Vergleich: Von Januar bis Juni 2013 bekam der Ausschuss noch 2466 Petitionen. Internetpetitionen bekämen zwar großen Zuspruch, ihr Anliegen erreiche aber nicht den Gesetzgeber, warnte Howe. Die Unterstützer sollten es deshalb nicht bei einem Klick im Internet belassen, sondern eine Petition einreichen.

Meldung Petitionsausschuss Bericht 1. Halbjahr 2014

Aktuelle Tagesordnung 30.1.2014

Halbjahresbericht Petitionsausschuss 2. Halbjahr 2013

Halbjahresbericht Petitionsausschuss 1. Halbjahr 2013

Halbjahresbericht Petitionsausschuss 1. Halbjahr 2014

SOCIAL BOOKMARKS