Kontakt nur über Internet: Liebesbetrüger nimmt Frau aus
DPA
Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild
DPA

Altena (dpa/lnw) - Eine Frau aus Altena hat über Wochen einem Fremden Geld geschickt, der sie im Internet angesprochen und ihr eine Liebesbeziehung vorgespielt hatte. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, nahm die 68-Jährige sogar noch einen Kredit auf, als ihre Konten leer waren.

Wie die Polizei im Märkischen Kreis am Donnerstag mitteilte, meldeten sich in den vergangenen Tagen insgesamt drei Opfer der sogenannten «Romance-Scammer» - zu deutsch etwa: «Liebes-Betrüger». Diese sprechen ihre Opfer laut Polizei in Sozialen Medien oder über Partnerbörsen an. «Erst werfen sie mit Komplimenten um sich, dann folgen sehr schnell Liebesschwüre und Heiratsversprechen», so die Ermittler.

Im Fall der 68-Jährigen hatte der Betrüger schon vergangenen Sommer Kontakt aufgenommen und behauptet, er müsse nach einer Gasexplosion in der Türkei helfen. Zuletzt geriet er vor Ort angeblich in Geldnot. Die Frau aus Altena überwies ihm immer mehr, bis sie sich letztlich bei der Polizei meldete. Über die genaue Höhe des Schadens machten die Ermittler keine Angaben.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-495944/2

SOCIAL BOOKMARKS