Kontrolle: Jedes zweite Krefelder Taxi mit Fehler

Krefeld (dpa/lnw) - Bei einer Kontrolle von Taxifahrern in Krefeld hatten die Ermittler in jedem zweiten Fall etwas auszusetzen. Die Vorwürfe reichen von Schwarzarbeit bis zum Fehlen von Ausweisen oder Warnwesten. Etwa 40 Beamte von Zoll, Polizei und Stadt hatten bei der ersten gemeinsamen Großkontrolle in der Nacht zum Samstag 58 Taxi- und Mietwagenfahrer überprüft. «Bei jedem Zweiten stimmte etwas nicht», zog das Hauptzollamt Krefeld am Montag Bilanz. «Das ist schon ungewöhnlich viel», sagte ein Sprecher. Die Kontrolle in der 235 000-Einwohner-Stadt soll bald wiederholt werden.

SOCIAL BOOKMARKS