Kontrolle verloren: Sechs Verletzte nach Frontalcrash
DPA
Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Soeren Stache/Archiv
DPA

Köln (dpa/lnw) - Bei einem Frontalzusammenstoß sind in Köln zwei Kinder und vier Erwachsene verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Ein Drogenvortest beim Unfallfahrer verlief laut Polizeiangaben vom Montag positiv. Der 39-Jährige hatte am Sonntag nach einem Bahnübergang die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto einer Familie aus Dortmund zusammengestoßen. Der 29-jährige Fahrer und sein einjähriger Sohn kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus, die Mutter und ein sechsjähriger Junge verletzten sich leicht. Der 39-Jährige und sein 17-jähriger Beifahrer wurden ebenfalls leicht verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS