Kraft: Ehrenamtliche sind «Kitt der Gesellschaft»

Düsseldorf (dpa/lnw) - Fünf Millionen Menschen setzen sich in Nordrhein-Westfalen in einem Ehrenamt für andere ein. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) würdigte ihre Arbeit am Freitag als den «Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält». Ehrenamtliche arbeiteten freiwillig neben ihrem Beruf für Familien, Senioren und Kinder, wie auch für Flüchtlinge, Obdachlose und Migranten, sagte sie aus Anlass des Internationales Tags des Ehrenamts. Viele seien auch in Sport- und Kulturvereinen, in Bildungs- und Jugendeinrichtungen tätig. «Dieses Engagement ist unbezahlbar.»

Der 5. Dezember wurde vor 30 Jahren von den Vereinten Nationen zum Internationalen Tag des Ehrenamts ausgerufen.

Internationaler Tag des Ehrenamts

SOCIAL BOOKMARKS