Kraft erkundigt sich über israelisch-arabische Verständigung

Givat Haviva/Tel Aviv (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat sich am Donnerstag über Bemühungen zur israelisch-arabischen Verständigung erkundigt. Bei einem Besuch in der Bildungs- und Kultureinrichtung Givat Haviva, die sich für eine friedliche Koexistenz einsetzt, sagte Kraft: «Menschen zusammenzubringen, ist gerade in dieser Region sehr wichtig.» Sie besuchte dort ein Sprachlabor, das mit einem Zuschuss von 22 000 Euro aus Nordrhein-Westfalen eingerichtet wurde. Kraft besuchte am dritten Tag ihrer Israel-Reise auch die arabische Gemeinde Kfar Kara. Gut 20 Prozent der mehr als acht Millionen Israelis sind Araber.

SOCIAL BOOKMARKS