Kraft lädt nach Misshandlungsskandal in NRW zu Flüchtlingsgipfel ein

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach Übergriffen auf Flüchtlinge in Landesunterkünften lädt Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zu einem Flüchtlingsgipfel ein. Am 20. Oktober sollen in Essen rund 40 Vertreter von Flüchtlingsorganisationen, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Kirchen und aus der Politik über die Unterbringung von Flüchtlingen beraten, wie die Staatskanzlei am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. In Baden-Württemberg ist bereits am kommenden Montag ein solches Spitzentreffen geplant. Die Zahl der Asylbewerber steigt bundesweit stark an und stellt Länder und Kommunen vor große Herausforderungen.

SOCIAL BOOKMARKS