Kraft wirbt für rot-grünen Koalitionsvertrag

Hagen (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälischen SPD-Vorsitzende, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, hat auf einem Sonderparteitag für die Annahme des rot-grünen Koalitionsvertrags geworben. Ein Koalitionsvertrag könne nie 100 Prozent des Wahlprogramms abbilden, sagte Kraft am Freitag in Hagen. Die Verabredungen mit den Grünen seien aber keine Formelkompromisse, sondern eine detaillierte Regierungsgrundlage bis 2017. Die SPD werde dafür sorgen, dass der Haushalt nicht auf Kosten der Kommunen saniert werde, versprach Kraft. Seit dem Nachmittag beraten auch die Grünen auf einem Sonderparteitag in Hagen über das fast 200-seitige Vertragswerk. Kraft will sich am Mittwoch im Landtag zur Wiederwahl stellen.

Koalitionsvertrag

SOCIAL BOOKMARKS