Kraftwerksbetreiber wollen finanzielle Unterstützung

Düsseldorf (dpa/lnw) - Kraftwerksbetreiber aus Nordrhein-Westfalen haben angesichts sinkender Strompreise finanzielle Unterstützung gefordert. Während Strom aus erneuerbaren Energien durch die sogenannte EEG-Umlage stabil vergütet werde, sei die Energie aus konventionellen Gas- oder Kohlekraftwerken den schwankenden Marktbedingungen ausgesetzt. Das machten Vertreter der Energiewirtschaft am Montag in Düsseldorf nach einem Gespräch mit Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) deutlich. Gleichzeitig sorgten aber die konventionellen Kraftwerke für eine stabile Versorgung - anders als etwa Sonnen- oder Windkraftwerke. Duin hatte mit Vertretern der Stadtwerke-Verbünde Trianel und Steag sowie der Kommunen über die Situation der Kraftwerke beraten.

SOCIAL BOOKMARKS