Kran bleibt stecken - 100 000 Euro Schaden

Kranenburg (dpa/lnw) - Durch einen ausgefahrenen Kran ist am Dienstagabend im niederrheinischen Kranenburg (Kreis Kleve) ein Sachschaden von rund 100 000 Euro entstanden. Der Fahrer des Lastwagens, in den Kran eingebaut ist, blieb an einem Verbindungsrohr zwischen zwei Lagerhallen hängen. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Lastwagen um, wie die Polizei in Kleve mitteilte. Der 34 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt.

Pressemitteilung der Polizei Kleve

SOCIAL BOOKMARKS