Krefelder Maler Albert Oehlen stellt im Museum Folkwang aus

Essen (dpa/lnw) - Nach 30 Jahren kehrt der Krefelder Künstler Albert Oehlen mit einer eigenen Ausstellung ins Essener Museum Folkwang zurück. Die Schau «Malerei im Gespräch» wird am Freitagabend eröffnet. Oehlen gehört zu den wichtigsten Malern seiner Generation, wie das Folkwang-Museum mitteilte. Unter den insgesamt rund 25 Werken sind neben Gemälden und Zeichnungen Oehlens auch Werke aus dessen privater Sammlung zeitgenössischer Künstler. Zu sehen sind expressionistische Arbeiten des Niederländers Willem de Kooning sowie Werke von Peter Brüning, Matthias Schäuffler und Toby Ziegler, erläuterte das Museum. 1984 war Oehlen bereits mit der Ausstellung «Wahrheit ist Arbeit» in Essen zu Gast.

Museum Folkwang über die Ausstellung

SOCIAL BOOKMARKS