Kriminalität in NRW binnen 30 Jahren deutlich gestiegen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die registrierte Kriminalität ist in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen drei Jahrzehnten um rund 40 Prozent gestiegen. Wurden 1980 noch gut eine Million Straftaten gezählt, waren es 2012 bereits 1,5 Millionen. Das geht aus einer Antwort des NRW-Innenministeriums auf eine Anfrage der CDU-Fraktion hervor. Immerhin stieg im gleichen Zeitraum auch die Aufklärungsquote von 40 auf 49 Prozent. Dramatisch sieht die Entwicklung bei den Wohnungseinbrüchen aus: Die haben sich von 26 000 im Jahr 1980 auf 54 000 mehr als verdoppelt. Dabei hat sich die Aufklärungsquote von 24,7 auf 13,8 Prozent fast halbiert. Die «Bild»-Zeitung hatte am Donnerstag zuerst berichtet.

SOCIAL BOOKMARKS