Kündigung trotz Arbeitsplatz-Garantie unwirksam

Düsseldorf (dpa/lnw) - Sie hatten auf ihr Weihnachtsgeld für eine Arbeitsplatz-Garantie verzichtet und wurden trotzdem gefeuert: Das Landesarbeitsgericht in Düsseldorf hat am Mittwoch die Kündigungen von Beschäftigten eines katholischen Krankenhauses in Duisburg für unwirksam erklärt. Die 1800 Beschäftigten hatten sich ihr Weihnachtsgeld mit dem Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2011 abkaufen lassen. Aber schon im Januar 2011 kündigte der Arbeitgeber dennoch 120 Mitarbeitern. Der Tarifabschluss sei so hoch ausgefallen, dass die Insolvenz gedroht habe. Doch das Gericht spielte nicht mit: Die Begründung reiche nicht aus.

SOCIAL BOOKMARKS