Kulturstiftung: Geld für Ruhrtriennale und Düsseldorfer K21

Berlin (dpa) - Die Kulturstiftung des Bundes stellt in einer neuen Finanzierungsrunde knapp 12 Millionen Euro für Projekte in den Bundesländern zur Verfügung. Darunter sind mehrere Projekte in Nordrhein-Westfalen. Wie die Stiftung am Dienstag in Berlin mitteilte, werden mit dem Antritt des Regisseurs Johan Simons als künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale 800 000 Euro für eine Regiearbeit des Niederländers bereitgestellt. Mit der Uraufführung des Bühnenwerks «Accattone» nach dem gleichnamigen Film von Pier Paolo Pasolini soll das Festival 2015 im Tonnengewölbe der Kohlenmischhalle Lohberg in Dinslaken eröffnet werden.

Eine halbe Million Euro geht in eine Ausstellung im Düsseldorfer Museum K21 über christliche Ikonografie in der Gegenwartskunst. Dabei sollen die Werke von 40 international renommierten Künstlern gezeigt werden. Eine Million Euro geht an die alle zehn Jahre stattfindende Schau «Skulptur Projekte Münster» im Jahr 2017.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS