Kunstfälscher Beltracchi: Ich verkaufe wieder Bilder

Köln (dpa) - Der verurteilte Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi (63) malt wieder Bilder. Ein Gemälde habe er schon für 35 000 Euro verkauft, sagte Beltracchi am Dienstagabend bei der Premiere des Dokumentarfilms «Beltracchi - Die Kunst der Fälschung» in Köln. Dabei verließ sich der zu sechs Jahren Gefängnis verurteilte Fälscher wieder auf die Vorlagen große Künstler. Er habe einen «empfundenen Campendonk» verkauft, sagte Beltracchi der Nachrichtenagentur dpa. Mit Fälschungen von Bildern expressionistischer Künstler wie Max Pechstein oder Heinrich Campendonk hatte Beltracchi Millionen auf dem Kunstmarkt kassiert.

Er verbüßt seine Gefängnisstrafe im offenen Vollzug und hatte für die Premiere abendlichen Freigang bekommen. Helene Beltracchi, die auch verurteilt worden war, ist bereits seit längerem wieder auf freiem Fuß.

SOCIAL BOOKMARKS