Kupferdiebe schänden Grabstätten in Bochum

Bochum (dpa/lnw) - Auf dem alten evangelischen Friedhof in Bochum haben Unbekannte 25 Grabstätten geschändet und Kupfer gestohlen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden bei einigen Gräbern Schalen und Lichter mit Gewalt entfernt. Bei anderen Gräbern wurden die Steine zur Seite geschoben, um an das darunter befestigte Metall zu kommen. Am Eingangsbereich des Friedhofs zerstörten die Diebe eine Gedenkplatte. Einen ähnlichen Vorfall hatte es bereits am Montag auf dem katholischen Friedhof in Bochum-Weitmar gegeben.

Polizeimeldung

SOCIAL BOOKMARKS