Kurden besetzen Bielefelder SPD-Geschäftsstelle

Bielefeld (dpa/lnw) - Mehr als 30 junge Kurden haben am Mittwoch vorübergehend die Bielefelder SPD-Geschäftsstelle besetzt. Die Mitglieder der kurdischen Studentenorganisation YXK wollten nach eigenen Angaben damit gegen die «Barbarei» der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) protestieren. In einer Erklärung forderten sie mehr Unterstützung bei der Verteidigung der umkämpften syrisch- kurdischen Stadt Kobane. Es drohe dort ein Massaker, hieß es. Zudem müsse das Verbot der kurdischen Untergrundorganisation PKK aufgehoben werden. Die eineinhalbstündige Aktion sei absolut friedlich verlaufen, sagte der Vorsitzende der Bielefelder SPD, Marcus Lufen.

SOCIAL BOOKMARKS