Ladenbesitzer in Gelsenkirchener Supermarkt angeschossen
DPA
Ein blinkendes Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
DPA

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - In Gelsenkirchen haben zwei Unbekannte den 43-jährigen Besitzer eines türkischen Supermarktes in seinem Büro angeschossen und danach die Flucht ergriffen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die zwei Täter sollen sich am Dienstagmittag zunächst als Lieferanten ausgegeben und nach dem Besitzer des Supermarktes verlangt haben. Nachdem Angestellte den Ladeninhaber verständigt hatten, ging dieser zusammen mit den beiden Männern in sein Büro, wo kurz darauf der erste Schuss fiel. Sofort danach flüchteten die Männer aus dem Supermarkt, wobei sie noch einen weiteren Schuss in Richtung eines Angestellten abgaben. Die Täter sind nach wie vor flüchtig. Eine Mordkommission ermittelt in dem Fall und sucht nach möglichen Zeugen.

SOCIAL BOOKMARKS