Länder-MPs von SPD und Grünen beraten Finanzbeziehungen zum Bund

Düsseldorf (dpa) - Die Neuordnung der Finanzbeziehungen ist Thema eines Treffens der Ministerpräsidenten von SPD und Grünen am Sonntag (14.30 Uhr) in Düsseldorf. Sie wollen versuchen, Lösungen im Streit von Bund und Ländern zu finden. Ziel ist es, die Blockade bei den Bund-Länder-Gesprächen aufzubrechen. Am kommenden Donnerstag wollen darüber die Ministerpräsidenten aller Länder beraten. Die Verhandlungen über die Geldflüsse ab 2019 sind völlig festgefahren. Die Länder sind in zahlreichen Punkten uneins, aber auch innerhalb der schwarz-roten Bundesregierung wird gestritten.

Bundesfinanzministerium zu Länderfinanzausgleich

SOCIAL BOOKMARKS