Land richtet Forschungsvolontariate an Kunstmuseen ein

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nachwuchswissenschaftler sollen künftig die Sammlungen von Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen erforschen. Dazu richtet das Land 17 Forschungsvolontariate an 16 Museen ein, wie das Kulturministerium am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Die Volontäre leisteten «einen wichtigen Beitrag zur Erschließung des umfassenden künstlerischen Erbes» in den Museen und zur Stärkung des Museumsstandorts NRW, sagte Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos). Das Land stelle für das zweijährige Ausbildungsprogramm, das im März startet, rund 1,3 Millionen Euro bereit.

SOCIAL BOOKMARKS